Yoga

Seitdem ich einen Tageslichtwecker habe (dazu vielleicht ein andermal mehr), schaffe ich es wirklich, morgens gegen 5:30 nicht nur wach zu sein, sondern so entspannt wach zu sein, daß ich auch aufstehe und mir schon einen Kaffee hole. Ja, ich, der personifizierte Morgenmuffel!

Und diese Zeit, die ich dadurch habe, nutze ich für mich sehr effektiv: Ich mache Yoga. Jeden Morgen. (Naja, fast, ab und zu gönne ich mir einen Cheatday). Und danach meditiere ich (aber auch dazu ein andermal mehr).

Das mache ich jetzt seit ungefähr 5 Wochen sehr regelmäßig und ich bin super erstaunt über die Fortschritte, die man mit so einem andauernden „Training“ erreichen kann.

Denn ich habe etwas ganz Tolles gefunden: Yoga mit Adriene.
Zum einen sagt mir ihr Stil unheimlich zu, zum anderen finde ich auch ihre Art unheimlich erfrischend – und ihr Yoga ist sowohl entspannend als auch fordernd! Ich übe mich zum Beispiel im Moment an der Krähe, das ist so eine Art Handstand mit angewinkelten Beinen (und hab mich heute morgen dabei gepflegt auf die Fresse geworfen, aber das nur am Rande). Die kommt im aktuellen Programm immer mal wieder vor, denn genau das ist das wirklich Grandiose zur Zeit: Adriene hat ein Programm aufgelegt, das nennt sich Yoga Revolution. 31 Tage mit Yoga, eine Lektion für jeden Tag im Januar. Ich bin ein wenig hinter dem aktuellen Tag hinterher (die Cheatdays, ich sagte es ja schon), aber ich liebe diese Serie schon jetzt. Wenn ich damit durch bin, gibt es die Programme der letzten Jahre auch noch. Und noch ganz viele andere Yogastunden mit Adriene, und alle kostenlos auf ihrem Youtube Kanal!

Wenn also jemand von Euch mal Inspiration in Sachen Yoga sucht – geht zu Adriene!!

Tangle Pattern: Zen Gordia

Wie schon erwähnt, bin ich unter die Künstler gegangen. Ich habe Zentangle für mich entdeckt und male seit dem Herbst fleißig vor mich hin. Es macht unglaublich viel Spaß!

Bei Zentangle geht es darum, in einem Flow verschiedene Muster, die sogenannten Pattern, zu zeichnen. Es soll einfach nur schön sein und Spaß machen. Es gibt viele Hunderte Pattern, aber ich habe letztens doch glatt ein neues gefunden und es gleich auch benannt: Zen Gordia. Es erinnert mich an einen gordischen Knoten, und ich mag es sehr.

Hier das Step-Out:

I started drawing Zentangle last Autum, and the day before yesterday I found a new pattern, which I named Zen Gordia. It reminds me of a gordian knot. You can see the step-out above. Happy tangeling!

Ich habe natürlich auch schon ein paar Variationen gemacht!

Here are some variations:

Bitte laßt es mich wissen, wenn es dieses Muster schon geben sollte! Ich habe bei www.tanglepatterns.com und www.patterncollections.com geschaut, aber kein solches Pattern gefunden.

Please let me know if the pattern still exists, I searched www.tanglepatterns.com and www.patterncollections.com, but did not found a simular pattern.

Neues Jahr, neues Glück…

Ja, hier hat sich einiges getan. Ich habe die alten Beiträge gelöscht und dem Blog ein neues Outfit verpaßt. Mal sehen, ob es dabei bleibt oder ob ich mich noch umentscheide.

Jedenfalls: Ich bin wieder hier. Mal schauen, ob es dieses Mal auf Dauer ist. Es wird auch eine Menge neuen Inhalt geben, ich bin nämlich unter die Künstler gegangen. Laßt Euch überraschen!